Bordeaux / Frankreich

Bordeaux (235000 Ew.) die Hauptstadt der Region Aquitaine, liegt rund 60 km vom Meer entfernt an der Garonne. Sie ist Universitätsstadt, politisches und wirtschaftliches Zentrum des französisches Südwestens sowie die größte Stadt am Atlantik.
Die MS Amera durfte direkt vor dem Stadzentrum anlegen
Die Kathdrale von Bordeaux
Place des Quincoces
Wir bleiben aber nicht in Bordeaux sondern machen einen Ausflug nach Saint-Emilion

 

 

Viele Weingüter liegen links und rechts der Strasse. Die Reben machen noch den Eindruck als wären sie im Winterschlaf. Aber die Merloreben haben schon vereinzelt kleine Blättchen. Wie uns gesagt wurde sind das die Ersten die zu treiben beginnen.

der weltberühmte Winzerort Saint-Emilion.

Die Ortschaft und die umliegende Weinbauregion wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Wir wollten natürlich diesen wunderschönen Ort nicht verlassen, ohne in Saint-Emilion, auch einen Saint Emilion probiert zu haben!! Das musste schon sein!!!
Der Abschluss führte uns noch in dieses bekannte Weingut, zu einer ausführlichen Information vom Besitzer persönlich und einer anschliessenden Verkostung.
Ein sehr interessanter Tag geht zu Ende, es hat zu regnen angefangen, und ist recht kühl geworden.

 

Wir nehmen Kurs auf                    Getxo /Bilbao /Spanien.

Honfleur / Frankreich

Honfleur ist eine französische Hafenstadt und gleichzeitig Gemeinde mit rund 8000 Einw. im Departement Calvados in der Normandie und liegt dabei an der Mündung der Seine im den Ärmelkanal und mit ihren pittoresken, schmalen  und sechs Stockwerke hohen Häusern aus dem 17.Jhr. einer der reizvollsten Orte der Normandie.

Es ist ganz schön was los, es ist Ostersonntag und im Fischerhafen sind die Boote natürlich auch nicht auf dem Meer draußen.

Wir machen eine Panoramarahrt und Endecken dabei die Wohlhabenden Orte der Normandie.

 

Reetdächer, der First wird besonders mit Schwertlilien gesät. Sie schützen vor dem Wind und schützen das Stroh vor Austrocknung. Stroh- oder reetgedeckte Häuser gibt es zwar auch in anderen Teilen Frankreichs, dort fehlt aber der typische Pflanzenbewuchs auf dem Dachfirst.

Die Villa Strassburger

Diese imposante Residenz wurde 1975 als historisches Denkmal geschützt und entspricht einem Befehl von Baron Henri de Rothschild, einem grossen Rennsportfan. In der Normandie gibt es einigen Rennbahnen und es werden sehr viele Rennpferd gezüchtet.

Beuvron-en-Auge ein charmantes normannisches Dorf das bekannt ist für seine lokale Produkte wie Apfelwein und Calvados.

Um 20 Uhr verabschiedet sich MS Amera von Honfleur und nimmt Kurs auf Bordeaux.

Wir haben einen Seetag, durch den Ärmelkanal war die See noch etwas ruppig aber in der Biskaya wo das Meer eigentlich immer sehr aufgewühlt ist war es dieses mal erstaunlich friedlich.

 

Geschafft !

Wir haben es geschafft, wir sind an Bord! Nachdem unsere Reise im Dezember kurzfristig abgesagt wurde, hat nun alles prima geklappt. Wir haben heute einen Seetag und den möchte ich nutzen über die letzen Tage zu berichten.

Mit dem Zug ging es nach Hamburg. Am nächsten Tag wollten wir nochmal ins Miniatur Wunderland, da  die Zeit der Pandemie genützt wurde um die Stadt Rio de Janeiro nach zu bauen. 

der Karneval 

        Helene Fischer Konzert 

     Farbenspiel im Maßstab 1:87

Freitagmorgen ging`s dann noch auf die Reeperbahn!!!! Da hatten wir einen Termin zum Testen. Und um 15 Uhr endlich haben wir unser Schiff gesehen! 

Nach der obligatorischen Rettungsübung verabschiedet sich die MS Amera von Hamburg und nimmt Kurs auf Honfleur / Frankreich 

 

%d Bloggern gefällt das: