ca.3600 SM=7000 KM

Genau so viel haben wir mit unserer Albatros zurückgelegt.

Eine ganz tolle Reise durch atemberaubende Landschaften. Wenn man sowas mit dem Auto macht, sieht man bestimmt sehr viel mehr von den Landschaften, aber die Sicht vom Wasser fehlt, und die war immer wieder grandios, vor allem in den Fjorden!!!!! Es hat schon was, so eine Kreuzfahrt. Man konnte ja jederzeit Ausflüge machen und hat dann doch ein wenig vom Land gesehen. Und bequem war es zudem noch …… das Zuhause an Bord. Und so wird man auch begrüsst wenn man an Bord kommt „Willkommen zu Hause“. Ein sehr schönes Schiff, trotz seiner 45 Jahre, auf dem man sich wohlfühlen kann, mit Betonung auf Schiff, keine schwimmende Stadt. Alle sehr freundlich und zuvorkommend, immer genügend Informationen über Sehenswürdigkeiten,  sowie eine sehr gute Organisation

Dir Helen, Danke, Dein Wunsch mit der Albatros an`s Nordkap, und wir waren dabei!!!! Ich wäre nie auf die Idee gekommen!!!!!

 

 

Hr. Troll war auch ganz begeistert, dass wir da waren.

Kristiansund

Nachdem wir gestern einen Seetag hatten sind wir heute auf unserer letzten Station, hier in Kristiansund angekommen.

Kristiansund ist eine Hafenstadt auf drei durch Brücken verbundenen Inseln im Norden der Provinz More og Romsdal, mit 24.000 Einwohnern. Nicht zu verwechseln mit Kristiansand im Süden Norwegens. Wie man sieht sehr grün.

und mittendrin unsere Albatros

Der Vanndamman Park lädt zum spazieren gehen ein.

Die Kirkelandet Kirche, welche erst im Jahr 1964 erbaut wurde.

mit Glockenturm

Hier wird sonntags noch vereinzelt in Tracht zu Kirche gegangen. Wunderschöne Stickereien .

Der Varden-Aussichtsturm bietet eine schöne 360°Aussicht über die Stadt und Umgebung

und immer wieder diese typischen, farbigen Holzhäuschen, die sehr liebevoll gestaltet sind.

Leider war der Himmel heute etwas bedeckt.

Morgen noch einen Seetag, und dann ist unsere Reise schon wieder beendet.

und unser Kapitän hatte uns sicher wieder heim gebracht.

Alta

Alta liegt am Ende des gleichnamigen Fjords. Die Kommune zählt 20 000 Einw. die auf fünf Dörfer verteilt sind. Alta ist eine geschütze Oase in der sonst kalten und windigen Landschaft der Finnmark. Da es nur ein kurzer Stopp war und es mit dem Bus ca. 30 Min. in die Stadt waren (wir haben hier keinen Ausflug gebucht) haben wir beschlossen an Bord zu bleiben. Wir waren noch von gestern so durchgefroren.

unser Schiff ankerte unmittelbar am Flughafen von Alta

 im obersten Norden

 unser Kapitän musste warten bis die gelandet war

…ja, was kommt den da daher, auf diesem kleinen Flughafen

eine Boing 737

und jetzt Leinen los…Richtung Süden, wo es wieder wärmer wird

Das Nordkap / Honningsväg

Heute mittag umfuhren wir schon mal das Nordkapplateau mit dem berühmten Globus

Das allgemein als nördlichster Punkt Europas anerkannte Kap liegt eigentlich auf der Insel Mageroya, die durch einen Untersee-Strassentunnel mit dem Festland verbunden ist. Im Hauptort Honningsväg leben etwa 2500 Menschen. Die Fischerei ist der wichtigste Wirtschaftszweig.

Vom Hafen weg ging es mit dem Bus eine Dreiviertelstunde durch eine karge aber eindrucksvolle Tundralandschaft. Leider war das Wetter nicht besonders. Wenn auch die Sonne grad nicht untergeht ist es keine Garantie sie auch zusehen, steht im Reiseführer. Er hatte recht!!!!! Allerdings hat es, als wir aus dem Bus ausstiegen zu regnen aufgehört, und das war schon gut.

Immer wieder begegneten uns Rentiere. Leider schlecht zu fotografieren aus dem Bus bei Regen.

Das Ende der kurfenreichen Strasse markiert zugleich das  „Ende der Welt“zitierte der britische Seefahrer Chancellor 1553, der das Kap umsegelte und ihm seinen Namen gab.  Wir waren natürlich nicht so allein wie der Seefahrer damals, da waren doch noch ein paar mehr Menschen.

es war sau kalt und ein scheußlicher Wind wehte einen fast weg

71°10’21“ nördlicher Breite

wieder mal fehlen diese Angaben auf dem Pfeil.

   ein nettes Souvenir !?!?!

 

Kullinarisch

Damit wir uns von dem getrockneten Fisch in Svolvaer nicht den Magen verderben, gab es abends noch eine Überraschung

Und dieser Junge Mann stellt solche  Kunstwerke her!!!!!!

Das wird dann noch feiner ausgearbeitet. Aber dieser Rohling hat exakt eine halbe Stunde gebaucht

%d Bloggern gefällt das: