alles geht einmal zu Ende !!!

auch unser Urlaub !!!!! Schade!!!!Schön war`s, und es gäbe noch einiges zu sehen. Aber wir kommen wieder. Heute morgen ging es noch ein letztes Mal auf den See.

 

 

 

 

Mit der Fähre nach Konstanz.

Wir wollten noch einen kurzen Abstecher auf die Reichenau machen. Wenn man schon da ist, kann man ja auch gleich frisches Gemüse mitnehmen.

So machten wir uns dann um die Mittagszeit, auf dem direkten Weg über die Autobahn wieder nach Hause.

Die netten Bildchen hinter jeden Beitrag sind übrigens, lauter Skulpturen die in unserem Hotel überall liebevoll dekoriert waren, und die einen immer wieder zum Schmunzeln brachte.

auf Winzer`s Spuren

Heut morgen sind wir mit dem Schiff nach Hagnau gefahren, um uns auf den Weinkundeweg zu begeben.  Ein Höhenweg mit eindrucksvollem Panorama zum See zwischen dem gemütlichen Winzerdorf Hanau und Meersburg

Zuerst waren wir ein Stück auf der Seestrasse unterwegs bevor es in die Weinberge ging.

Blaue, Grüne, jede Menge Trauben !!!

 

Reihen, soweit das Auge reicht

          und einer überlegt …..

ob das wohl einen guten Tropfen gibt ???????

eine wunderschöne Aussicht über den See

und am Anfang von den Reben-Reihen immer Blumen!!!

 

und was für ein Ereignis, findet wohl hier… mitten im Weinberg noch statt?????

Am Ende noch ein ganz toller Ausblick über den Hafen von Meersburg…mal von oben.

bevor es einige Treppen wieder abwärts, zum Schiff, wieder heimwärts ging.

Ein wirklicher wunderschöner Tag und ein sehr schöner Weg so mitten durch die Weinberge.

unterwegs begegnet uns noch die Sonnen-Königin ein Schiff das so gar nicht zum Bodensee passt !!!!

Gehört eigentlich nach Bregenz und kann privat für irgendwelche Veranstaltungen gemietet werden.

 

Überlingen / Töpfermarkt

ja, richtig! Es ging zum Töpfermarkt!!

Da wir im voraus wussten wann der ist, haben wir dieses Mal unseren Urlaub in diese Zeit verlegt. Immer am letzten Wochenende im August verwandelt sich die Seepromenade in ein farbenfrohes Paradies für Keramikfreunde und Kunstbegeisterte

 

Prachtstück aus Ton !!!!  was gibt es da zu grinsen???????

Ein wunderschöner Brunnen den wir schon lange im Auge haben.

fast wie echt !!

Diese Frösche fühlen sich am Bodenseeufer bestimmt sehr wohl

Ein wunderschöner Markt. Die über 90 Keramikstände runden dieses Bild mit ihrer Vielfalt an Formen und Farben ab und erzeugen somit die einzigartige Kulisse dieses Töpfermarkts.

Eigentlich hätten wir da Stunden verbringen können, aber es ist so dermasen schwül und heiss geworden dass wir nach knapp drei Stunden auf das Schiff geflüchtet sind und uns vom Fahrwind haben kühlen lassen.

Stein am Rhein

Heute ging`s in die Schweiz, nach Stein am Rhein.

mit einem kleinen Boot ging`s an Konstanz vorbei Richtung Gottlieben, Ermatingen.

vorbei am Wollmadinger Ried

Mit 757 Hektar ist das Wollmatinger Ried das größte NSG am deutschen Bodenseeufer. Zwischen dem Ufer des Seerheins westlich von Konstanz und dem Gnadensee bei Allensbach-Heyne gelegen, bietet es 600 Pflanzenarten und 290 Vogelarten Lebensraum.

Nach einem kurzen Halt auf der Reichenau und Mannenbach kamen wir um die Mittagszeit in Stein am Rhein an.

Eingebettet in eine paradiesische Landschaft, dort wo der Bodensee wieder zum Rhein wird, liegt die Kleinstadt

mit den schmucken Fassaden, den vielen Erkern, den stillen Winkeln, den stattlichen Fachwerkhäusern

Da wir schon ein paar mal in Stein waren hat uns heute was ganz spezielles interessiert.

dieses Restaurant!!!!!!

und genau deswegen.

einfach LECKER !!!!!!!

Satt und zufrieden ging es dann wieder heimwärts.

Ein Solarboot kreuzte unsere Fahrt.

Als wir dann kurz vor Konstanz von einem Gewitter mit Sturm überrascht wurden ging es ein wenig hektisch zu. Alles musste von der Besatzung dicht gemacht werden. Und zu guter letzt konnten wir nicht mal Unteruhldingen wegen des Sturm´s anfahren. Wir wurden auf der Mainau vom Kurs-Schiff in Empfang genommen und kamen so wohlbehalten an. Allerdings wurden wir doch noch  auf dem kurzen Heimweg nass. Trotzdem ein recht schöner Tag.

 

Meersburg

unser heutiger Ausflug führte uns nach Meersburg

Die besonders reizvolle Lage Meersburgs, gebaut an einen steilen Rebhang direkt am See, ist ein richtiger Besuchermagnet. Auch weil dort der Dreh und Angelpunkt für die Schiffe ist. Ob es Richtung Bregenz oder Richtung Konstanz geht, Hier wird immer umgestiegen.

Kleine Gässchen, mit wunderschönen Plätzen und herrlichen Aussichtsterrassen. Sehr schöne Promenade, mit gemütlichen Cafés und die Terrassen des Neuen Schlosses sowie der Burg bescheren schönste Aussichten von oben auf den See und – bei klarem Wetter – auf imposante Bergketten der Alpen.

Mittelmeer-Flair

 

Sogar er geniesst ein Mittagsschläfchen in der Sonne. Aber ein Auge riskiert er, dass ihm nicht einer auf die Beine tritt.

Heut fahrn wir übern See, übern See…….

Heute morgen ging`s los über Mainau, Meersburg, Hagnau, Immenstaad, Friedrichshafen, Langenargen, Kressbronn, Nonnenhorn, Wasseburg, Lindau nach Bregenz.

Eine ziemlich lange Fahrt mit 4 Stunden. Aber wir haben sehr viel gesehen und das noch ganz gemütlich.

              Die Magische Säule

Das außergewöhnliche Kunstwerk des Bodmaner Bildhauers Peter Lenk zeigt satirische Portraits bekannter Persönlichkeiten aus der Meersburger Stadtgeschichte und verdeutlicht deren Wirken anhand ihrer Darstellung.

Hafeneinfahrt von Friedrichshafen

Wasserburg

ehemalige Kaserne mit Pulverturm

Der Neue Leuchtturm ist 36 Meter hoch und misst einen Sockelumfang von 24 Metern. Er ist eines der wenigen Bauwerke seiner Art, die eine Uhr in der Fassade haben.

Lindau´s Hafeneinfahrt ist weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt: Vor einem beeindruckenden Alpen- und Bodenseepanorama prangen majestätisch der Bayerische Löwe und der Neue Leuchtturm. Das Wahrzeichen der Stadt gilt als die schönste Hafeneinfahrt am ganzen Bodensee.

begleitet wurden wir von Möven und dem Zeppelin der laufend irgendwo am Himmel auftauchte.

Seebühne in Bregenz, die Kulisse für die Oper Carmen.

 

Seitenwechsel

ja, wir haben die Seite vom Bodensee gewechselt.

Heute morgen sind wir mit dem Kursschiff  „Überlingen“

von Unteruhldingen

über die Mainau

und Meersburg

nach Konstanz gefahren.

An der Hafeneinfahrt begrüsste uns schon die

„Schöne Imperia“

Mit einer einmaligen Sehenswürdigkeit kann die Bodensee-Metropole aufwarten: Auf dem Pegelstumpf an der Hafeneinfahrt grüßt eine neun Meter hohe und 18 Tonnen schwere Skulptur des in Bodman lebenden Künstlers Peter Lenk, die sich in vier Minuten einmal dreht. Der Künstler gab ihr den Namen „Imperia“, die auf den Händen der ausgebreiteten Arme zwei weitere Skulpturen hält: Zwei Gaukler, die sich die Insignien der weltlichen und kirchlichen Macht auf das Haupt gestülpt haben, eine Kaiserkrone und eine Tiara.

Und prompt bei der Einfahrt hat sie uns den Rücken zugewandt !!!!!

aber bei der Ausfahrt war sie uns wohlgesonnten!!!!

eine sehr schöne Stadt mit wirklich

interessanten alten Häuserfassanden

 

aber auch ganz modere Kunst

sowie auch Rustikales, oder auch buntes Durcheinander.

und doch passt irgendwie alles zusammen

 

von der bayrischen Luft an`s schwäbische Meer

Nachdem wir genug Kerosin eingeatmet und genug Krach auf den Ohren hatten, sind wir hier in

gelandet.

in unserem kleinen gemütlichen Hotel, der Seevilla, gleich hinter den Pfahlbauten.

Ruhe, Gemütlichkeit, ein wunderschönes mediterranes Flair. Einfach schön. Und hier werden wir jetzt eine Woche zu Hause sein und den schönen Bodensee geniessen.

 

 

Zwischenstopp Genderkingen zur AirMeet 2017

Da wir unseren Urlaub an den Bodensee um einen Tag nach hinten verschieben mussten haben wir noch kurzfristig beschlossen auf der

vorbei zu schauen.

Das Airmeet ist die Modellsportshow des Jahres und hat sich zum Mekka der gesamten RC-Szene entwickelt. Das Herzstück des Airmeets ist die imposante Non-Stop-Flugshow. Zum 9. Mal wird sich alles um Jets, Doppeldecker, Helis und Copter drehen. Vom High-End-Eigenbau bis zum Einsteigerflieger für Jedermann – auf dem Airmeet werden sie von den Besten der Besten geflogen. Auch dieses Jahr ist die Aufstellung der Piloten mehr als hochkarätig. Erstklassige Showacts mit Originalflugzeugen, von lautloser Eleganz mit dem Blanix Team bis zum 1500 PS starken Warbird-Dampfhammer, der mächtigen T-28 Trojan. Spektakulär und präzise, zu mitreißender Musik und mit atemberaubenden Kunstflugmanövern.

 

Heute reisten die meisten Teilnehmer an und machten schon den einen oder anderen Testflug

und morgen gehts dann richtig los.

%d Bloggern gefällt das: