Da wir die nächsten Tage auf See sind gibt es nicht so viel zu berichten deswegen noch ein kleiner Rückblick.

Am Dienstag, nachdem wir den Tag vorher mit dem Zug nach Hamburg gefahren sind, haben wir uns aufgemacht zur Miniatur Wunderwelt.

Zu Fuss von den Landungsbrücken, wo wir in der Nähe übernachtet hatten sind wir der Elbe entlang,

an der Elbphilharmonie in die Speicherstadt, wo sich die Wunderwelt befindet.

Und das ist genau das richtige Wort „Wunderwelt“ was da auf ca.1500 qm geschaffen wurde das ist grandios.

Der Petersplatz samt Papst

San Grimignano

Nanu??????Ist da was schiefgegangen????

Und selbst die Elbphilharmonie kann man per Kopfdruck von innen betrachten

Und es wird gebaut und gebaut und nimmt kein Ende. Pläne schon bis 2024!! Fünf Stunden waren wir dort und wir haben noch viel nicht gesehen, immer wieder entdeckt man was Neues!

Und der Vesuv ist auch noch ausgebrochen.

%d Bloggern gefällt das: